AVIATION

Der Traum vom Fliegen!

Flug über den Südschwarzwald mit Blick auf den Feldberg und den Belchen

Warum aus einem Traum nicht einmal Wirklichkeit werden lassen und den Pilotenschein machen? Das Interesse war bei mir schon immer irgendwie da, jedoch standen immer andere Dinge dagegen, sei es die fehlenden finanziellen Mittel in jungen Jahren oder aber die Familiengründung und die berufliche Ausbildung. Nicht selten sogar alles zusammen! So wird diese Träumerei dann doch immer wieder verworfen. Es sei denn, der Kollege Zufall kommt vorbei und einige Voraussetzungen passen, dann, ja dann wird aus dem Traum plötzlich Wirklichkeit.

Vorsicht Virus!

Manchmal gibt es im Leben einfach Gegebenheiten, die eine initiale Zündung auslösen und Startpunkt für ein ganz neues Kapitel sind. Bei mir hat sich solch eine Gegebenheit 2018  zugetragen, während einer Rückfahrt vom Tauchen bei einem Gespräch mit einem sehr ambitionierten, leidenschaftlichen Piloten ( vielen Dank an dieser Stelle an Markus B. ).

Sofort manifestierte sich so ein Bild bei mir im Kopf, bei dem ich ganz allein in einem Flugzeugcockpit, mit dem Steuerknüppel in der Hand, durch die Wolken surfe… oh Mann, das wäre ja was 🙂 Ich und Pilot?! Warum eigentlich nicht? Warum auf die alten Tage nicht mal was Verrücktes machen? Noch bin ich nicht zu alt, noch könnte ich diesen Traum leben.

Trotzdem dauerte es noch über ein halbes Jahr, bis aus der anfänglichen Träumerei im November 2018 Realität wurde und ich mich im Luftsportverein Donaueschingen (LSB) anmeldete. Bereits einen Monat später, am 28.12.2018 hatte ich meine allererste Flugstunde – ein ganz besonderer, unvergesslicher Moment, den ich natürlich mit meine GoPro in einem kleinen Film festhalten musste!

Rattelpilot

Das Flugzeug, auf dem ich meine LAPL-A TMG Ausbildung gemacht habe, ist ein SCHEIBE FALKE SF25C – liebevoll in manchen Kreisen aus Rattel, oder Raddel genannt, so genau weiss man das wohl selber nicht.

Und da ich absoluter Fan von diesem #Motorsegler war und auch noch bin, dauerte es nicht lange, bis mich jemand „Rattelpilot“ rief 🙂 Mittlerweile fliege ich ja auch unsere beiden Vereins-Ultraleichtflugzeuge soweit die Motorflugzeuge Piper PA28 und die Cessna 172.

Auf den folgenden Seiten werde ich nun versuchen, ein paar wichtige Informationen zusammenzutragen sowie einige, für mich relevante Themen aufzubereiten. Nicht zuletzt aus dem Grund des eigenen Verständnisses der Thematik – wenn man sich damit beschäftigt, es niederschreibt und sich Gedanken macht, bleibt es nachhaltig in Erinnerung. So zumindest meine Hoffnung (:-/)

Die einzelnen Seiten und Themen sind zwar gewissenhaft zusammengetragen, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit!